Freitag 16. April 2021

Um 11:30 Uhr Abfahrt Richtung RIO CELESTE HIDEAWAY im NP VOLCÁN TENORIO. Der Name "Hideaway" trifft absolut zu. Wie schon in Tortuguero und Boca Tapada gefällt es mir auch in dieser Lodge ausnehmend gut. Hier den falschen Abzweiger z.B. zum Restaurant zu nehmen fällt mir ganz leicht (Chico übrigens auch). So treffe ich auch hier (das ist das zweite und letzte Mal, dass mir das passiert, ich schwöre es) etwas verspätet zum Apéro ein. Michaela hat mir etwas bestellt. Ein Gaumen- und Augenschmaus. Auch alles andere was wir erhalten ist sehr lecker. 

 

18:30 Uhr Regen, Nachtwanderung mit Guide vom Hotel. Wir sehen zahlreiche Rotaugenlaubfrösche, 3 (oder 2 😏) verschiedene Schlangen, einen seltenen Tigerfrosch und Ochsenfrösche.

 

 

 

 

Nachtwanderung, ein Mal mit Guide, ein Mal ohne

 

 

 

Samstag 17.4.21

07:30 Frühstück, 09:00 Abmarsch zum Wasserfall und blauen Wasser. Insgesamt sind es nur etwa 6 km, 2,5 h, aber ca. 340 Stufen runter und wieder rauf 🤪. Ein Mal mehr überlege ich, ob ich das ganze Fotoequipment verschachern oder meinen Söhnen schenken soll, so schwer ist das ganze Zeugs.

 

Die Geschichte zur Farbe des sehr blauen Wassers: "Nachdem der Hauptgott Sibú des Volkes der Talamanca, der Schöpfer der Erde und Menschen, Gott der Weisheit, Werte und Bräuche, den Himmel blau angemalt hatte, hat er den Pinsel im Rio Celeste gewaschen."