Samstag 24. April 2021

07:20 Frühstück, 08:15 Abfahrt. Haben um 10:33 einen Termin in einem Labor in Jacó für den PCR Test, den wir für die Rückreise benötigen. Alles klappt wunderbar und am späteren Nachmittag erhalten wir bereits die Bestätigungen. Wir parken das Auto in der Nähe vom Strand, überwacht, und suchen und finden eine tolle Bar direkt am Meer. Ich glaube, es war die KoKo Gastro Bar. Chico hat, obwohl überwacht, keine Ruhe weil wir sämtliches Gepäck im Auto haben. Die Bar hat einige Parkplätze und so holt Chico das Auto hierher. Danach widmen wir uns dem Essen. Wir bestellen ein saumässig leckeres "Ceviche" mit Fisch, Pulp, Shrimps etc. sowie Shrimps in Kokospanade.

 

Danach fahren wir zum Hotel ARENAS DEL MAR in MANUEL ANTONIO. Wir brauchen zwei Anläufe bis wir das Hotel finden. Die Zufahrt ist doch recht abenteuerlich. Bis jetzt hat Chico immer im gleichen Hotel übernachtet. Nun hat er aber noch kein Zimmer. Er fährt also ins Dorf und sucht eine Bleibe. Da die Zimmer noch nicht bereit sind, lassen wir uns zum Strand runter fahren. Das Hotel ist in einen Hang gebaut und hat so Wägelchen mit denen man von A nach B chauffiert werden kann. Bleiben bis 17:00 am Strand. Dann holt uns wieder so ein Wägelchen und fährt uns zu unserer Unterkunft. Am Abend treffen wir uns mit Chico hier im Hotel zum Nachtessen.

 

Sonntag 25. April 2021

Um 01:30 muss ich aufs Klo. Kaum im Bett, höre ich im Zimmer nebenan Musik, dann laute Diskussionen. Nach einer Weile gehe ich auf den Balkon, klopfe an der hölzernen Trennwand und bitte darum, etwas leiser zu sein. Es wird etwa 5 Minuten ruhiger, dann knallt die Türe und die Diskussionen und die Musik werden wieder lauter. Klopfe nochmals, fluche auf Spanisch, ohne Erfolg. Irgendwann schlafe ich wieder ein. Um 08:30 frühstücken wir. Michaela und Albert schalten einen "lazy day" ein während Chico und ich den NP Manuel Antonio besuchen. Chico hatte in seiner Unterkunft ebenfalls unfreiwillig Disko-Time. Die Sonne scheint, es ist warm und die Luftfeuchtigkeit ist hoch wie noch nie. 

Bevor wir zurückfahren genehmigen wir uns nochmal ein Ceviche. Ca. um 15:30 gehe ich an den Strand runter. Es sind fast keine Leute mehr da. Habe Maske (Tauchermaske) und Schnorchel dabei. Aber die Strömung ist so stark dass ich auf das Schnorcheln verzichte. 

Am Abend führt uns Chico in ein Lokal, das er kennt. Die haben einen riesigen Grill von dem rechts und links ein "Förderband" weggeht zu je einer Grillfläche.

 

Montag 26. April 2021

Heute fliegen wir nach Hause.

 

PS: Entschuldigt die zum Teil schlechte Qualität der Fotos. Das sind nicht die, die ich mit dem Handy gemacht habe, sondern die, die ich mit der Kamera geschossen habe. Leider habe ich nicht immer auf die vorgenommenen Einstellungen geachtet und jeweils vergessen, sie wieder zu ändern. Z.B. von Nacht auf Tag umstellen, den ISO Wert wieder ändern, die Zeit usw. Vielleicht besser so. Sonst hätte ich noch mehr Fotos hochgeladen 😩

Übrigens zum Thema Klima: Es war jetzt immer sehr feucht. Alles hat am Körpber geklebt. Aber: Ich hatte keine Schmerzen nirgends, meine Nase ist nicht - wie zu Hause - ununterbrochen "gelaufen" und die Augen haben weder gejuckt noch getränt!!! Ob ich auswandern sollte?

 

 

 

Das und mehr haben wir gegessen in Costa Rica. Alles war ausnahmslos ausgezeichnet.

 

Pequeños momentos,

grandes recuerdos.